#24: Johannes Bayer von Sea-Watch | Wieso ist zivile Seenotrettung so wichtig?

Menschenleben retten als Purpose – die gemeinnützige Initiative Sea-Watch e.V. hat sich genau das als Ziel gesetzt. Hört rein in eine ganz besondere Folge!

Menschen retten, Öffentlichkeit herstellen, Nachahmer*innen ermutigen: Der Purpose der gemeinnützigen Initiative Sea-Watch e.V. ist im wahrsten Sinne des Wortes lebenswichtig. Das selbsternannte “Zivile Auge im Mittelmeer” hat sich der zivilen Seenotrettung verschrieben und setzt sich dabei selbst großen Gefahren aus – damit kein Mensch auf der Flucht ertrinken muss.

Johannes Bayer ist studierter Schiffsbauer, seit Anfang 2015 dabei und heute Vorstandsvorsitzender der mittlerweile über 90 Mann und Frau starken NGO. Wir haben nachgefragt: Wie genau sieht die Arbeit von Sea-Watch eigentlich aus?

In einer etwas anderen Episode sprechen wir unter anderem über Missverständnisse bei der zivilen Seenotrettung, wie Rettungsmissionen im offenen Meer eigentlich ablaufen, welcher psychologischen Vorbereitung es dabei bedarf und wie Sea-Watch auf regelmäßigen Hass und Anfeindungen reagiert.

Hört rein und erfahrt alles über eine ganz besonders wichtige Organisation. Viel Spaß beim Hören!

Viel Spaß mit dieser Folge!

Checkt Johannes und Sea-Watch hier:

Johannes Bayer auf LinkedIn

Sea-Watch auf LinkedIn

Sea-Watch auf YouTube

Sea-Watch im Web

Die Doku von Strg_F zur Sea-Watch 3 könnt ihr euch hier anschauen.

Werdet Fördermitglied und unterstützt Sea-Watch. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Bleibt auf dem Laufenden & unterstützt unseren Podcast hier:

LinkedIn

Instagram

Twitter

 

SpotifyApple PodcastsDeezerGoogle Podcasts